Anglo-American Club Zürich

sportblatt_18980315_inserat-anglo-american

Inserat im «Sportblatt» vom 15. März 1898

Auch das Rätsel um die ab 1903 mit sehr bescheidenem Erfolg zwei Saisons in der Meisterschaft mitspielenden Anglo American Wanderers (18 Spiele, 3 Punkte) ist endlich gelüftet. Im Oktober 1903 vermeldete nämlich die «Suisse Sportive», dass die Engländer des Polytechniker-FC ausgetreten seien, um die Anglo American Wanderers zu gründen. Kurz darauf schrieb das Blatt, dass der Anglo American Club, der die letzten drei Jahre keine Mannschaft stellen konnte, sich nun als Anglo American Wanderers neu gegründet hat. Keine Verbindung nachweisen lässt sich hingegen zwischen dem Anglo American Club und dem Sportgeschäft Anglo American: Die Ladenbesitzer Thomas Harrison (1895–1901) und Emil David (1901–1918) sind weder in Berichten über den Klub noch am Polytechnikum erwähnt.

In der Frühzeit des Schweizer Fussballs gab es eine Vielzahl von Klubs, die nur kurz am Meisterschaftsbetrieb teilnahmen und von denen heute kaum mehr etwas bekannt ist. Alleine die Stadt Zürich stellte bis heute elf verschiedene Klubs in der höchsten Spielklasse, darunter Vereine wie Neumünster Zürich, Fire Flies Zürich, International Zürich oder Fortuna Zürich. Der Anglo American Club war wohl im Gegensatz zu den meisten anderen kein Verein im eigentlichen Sinne mit Statuten und einem Präsidenten, sondern vielmehr eine Art Studentensport-Verein. Vielleicht war es gar nur ein Label, unter dem sich die englischen bzw. englischsprachigen Studierenden der ETH für ihre unterschiedlichen sportlichen Aktivitäten versammelten. Ähnliche Sportvereinigungen gab es an den Zürcher Hochschulen damals übrigens auch speziell für französische («Société Nautique»), ungarische («Elöre») und nordländische («Nordisca Roddföreningen») Immatrikulierte. Die Situation ist vergleichbar mit heute, wo an vielen Universitäten – auch in Zürich – eine Hochschulmeisterschaft im Fussball ausgetragen wird. Die Teams werden von Semester zu Semester spontan zusammengestellt. Manchmal hält sich ein Name etwas länger, die Mitglieder wechseln aber ständig.

Ab wann und in welcher Form im Anglo American Club Fussball gespielt wurde, bleibt letztlich unklar. Es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass bereits vor der Gründung der Grasshoppers in Zürich unter dem Label Anglo American auch Fussball gespielt wurde. Die ersten Mannschaften, gegen die GC 1886 und 1888 antrat, bestanden nachweislich ausschliesslich aus englischen Studenten vom Polytechnikum. Dass sich darunter auch einige «Anglos» befanden, darf angenommen werden. Die Ehre, Zürichs ersten Fussballverein im schweizerischen Verständnis gegründet zu haben, bleibt aber dennoch dem Grasshopper-Club vorbehalten. Die Ehre, den ersten offiziellen Titel gewonnen zu haben, ist dem Anglo American Club aber nicht zu nehmen.

 

Die Mitglieder des Anglo-American Club Zürich

John Bigelow
Von Cincinnati (USA). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung II) von 10.1875 bis Ende WS 1879/1880.

Theodor R. Burnett

Geb. 23.04.1877, von Scotby Vicarage (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1898 bis 03.1900. Wohnhaft in Zürich von 09.1898 bis 05.1900.

Roger Amez Burr

Geb. 28.08.1882, von Boston (USA). Student Universität Zürich (1908). Sekretär Anglo American Club 1909-1911.

Frederik Butler
Von Machester (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1898 bis 01.1900.

Robert Whiteley Collinson
Geb. 1875, von Halifax (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1898 bis Ende SS 1899. Wohnhaft in Zürich von 10.1898 bis 07.1899.

William Cotton
Geb. 21.11.1878, von Chester (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1896 bis 03.1900. Wohnhaft in Zürich von 11.1897 bis 07.1899.

Ernst Engelke
Geb. 07.1877, von New York (USA). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1896 bis 03.1900. Wohnhaft in Zürich bis 04.1900.

Robert Fitz-Gibbon
Von Stanmore (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung III) von 10.1876 bis 08.1879.

Gerald Fitz-Gibbon
Von Stanmore (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung II) von 10.1874 bis 03.1879.

William Russell Forgan
Geb. 1875, von London (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1895 bis 03.1900. Wohnhaft in Zürich von 1893 bis 05.1900.

Alfonso Gandolfi
Geb. 1879, von Worchester (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1897 bis 04.1898 und an der Universität Zürich (1898). Wohnhaft in Zürich von 02.1896 bis 1899.

Arthur John Gibson
Geb. 1877, von Queensland (Australien). Student an der Universität Zürich (1899/1900). Wohnhaft in Zürich von 04.1899 bis 03/1902.

Herbert Levinstein
Geb. 1878, von Manchester (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1898 bis 03.1900. Wohnhaft in Zürich von 10.1898 bis 06.1900.

Rupert Morris
Geb. 1875, von Manchester (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1895 bis 03.1899. Wohnhaft in Zürich von 01.1897 bis 11.1900.

George Paton Pollit
Geb. 1878, von Blackburn (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1899 bis 03.1901. Wohnhaft in Zürich von 09.1899 bis 04.1902.

Alfred Seligmann
Von Glasgow (Schottland). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung III) von 10.1870 bis 08.1875.

Henry Walton Smith
Geb. 1875, von Stockport (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1895 bis 03.1899. Wohnhaft in Zürich von 11.1895 bis 03.1899.

Hermann Schwabacher
Geb. 28.12.1877, von London (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung IV) von 10.1896 bis 10.1899. Wohnhaft in Zürich von 06.1896 bis 07.1901.

James Ernest Thorold
Von Grantham (England). Student Polytechnikum Zürich (Abteilung III) von 10.1895 bis
04.1897.


Herzlichen Dank an das Stadtarchiv Zürich und das Hochschularchiv der ETH-Bibliothek in Zürich für die Mithilfe bei den Recherchen.

Schon gelesen?