Aktuelle Ausgabe

So erfolgreich wie nie ist sie, unsere Nati. Und trotzdem werden allerorts unzufriedene Stimmen laut. Von Entfremdung ist die Rede, von grossen Imageproblemen. Wir wollten wissen, was es damit auf sich hat, und haben den Nati-Tross inmitten von Spielern, Fans und Journalisten begleitet. Und erlebten dabei allerhand Skurriles.

Deutlich weniger erfolgreich sind derweil unsere Nachwuchsauswahlen. Der Glanz von Europa- und Weltmeistertitel ist verblasst, heute schaffen es unsere U-Natis kaum mal mehr an eine Endrunde. Vergleichbare Nationen haben uns längst überholt. Wie konnte das nur geschehen?

Nicht nur der FC St. Gallen überrascht in dieser Saison, auch Aufsteiger Servette ist auf einem Höhenflug. Dass Trainer Alain Geiger überhaupt noch einen Job gefunden hat, war alleine schon erstaunlich. Im Interview erzählt er von seinem Kampf um Anerkennung.

Weiter in diesem Heft: Goran Obradovic, Alex Tachie-Mensah, Paul Schönwetter und Bert Theunissen sind wie viele andere einst zum Fussballspielen in die Schweiz gekommen, und haben hier ihre neue Heimat gefunden; die Entwicklung unserer Stadien von den Sportplätzen bis zu den modernen Arenen; der Niedergang des Kairoer Derbys; der verrückte Balljongleur Paul Sahli sowie der Nati-Torwart in der französischen Résistance.

ZWÖLF #76 jetzt auf dem Weg zu den Abonnenten und ab 23. Dezember 2019 am Kiosk.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Das ZWÖLF-Team

Diese Ausgabe kann auch einzeln und direkt bei uns bestellt werden.