Aktuelle Ausgabe

Gewagte Prognosen zum Saisonbeginn, Tippspiele mit den Arbeitsgspänli oder Einsätze im Internet – das Wetten geht seit jeher mit dem Fussball Hand in Hand. Längst sind die Wetter nicht mehr nur Begleiterscheinung, sie pumpen Milliarden in den Weltfussball. Bloss die Schweiz will nicht mitmachen.

Gut verdient hätte, wer den Höhenflug des FC St. Gallen vorausgesagt hätte. Zufall ist dieser freilich nicht, sondern das Resultat der konsequenten Umsetzung modernster taktischer Mittel. Wir haben die Spielweise von Zeidlers Espen seziert.

Warum ausgerechnet der FC Luzern Erzrivale des FCSG ist, liessen wir uns von den jeweiligen Fans erklären. Und die Gelegenheit nutzten wir auch gleich, um uns mit Pascal Schürpf, einem der ungewöhnlichsten Super-League-Profis, zu unterhalten.

Weniger mit Finesse denn mit Skandalen sorgte Gabet Chapuisat für Aufsehen. Dabei war Papi Chappi mehr als «der Mann, der Lucien Favre kaputttrat». Von seiner Karriere erzählte er uns bei Eglifilet und Bier.

Weiter in diesem Heft: die seltsame Kultur-Offensive des FC Basel, Hockey-Experte Carlos Varela, die Auswüchse der Brexit-Debatte in Englands Stadien, der extravagante Juve-Boss Gianni Agnelli sowie ein  Neuzuzug auf der Kolumnisten-Position, der Zürcher Rapper Tinguely dä Chnächt.

ZWÖLF #77 jetzt bei den Abonnenten und ab 4. März 2020 am Kiosk.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Das ZWÖLF-Team

Diese Ausgabe kann auch einzeln und direkt in unserem Shop bestellt werden.