Aktuelle Ausgabe

Zwoelf_61_Content

Zwoelf_61_Crop

Zweifelsohne die Überraschung schlechthin der abgelaufenen Saison war der FC Lugano. Für uns Grund genug, das System von Präsident Renzetti bei einem Besuch vor Ort unter die Lupe zu nehmen. Ein System, das nicht eben mit Langfristigkeit besticht, dafür aber das, was es im Tessin braucht, um die Leute wieder zu gewinnen: Erfolg.

Gleiches strebt auch die Frauennati bei der erstmaligen EM-Teilnahme an. Im Kader stehen auch einige Spielerinnen, die für die Endrunde Ferien nehmen müssen. Sie gehen nämlich einem ganz normalen Job nach und üben einen Spagat mit vielen Entbehrungen.

Einen wahren Geldregen erleben seit der Amtsübernahme von Gianni Infantino die FIFA-Mitgliederverbände. Sein einziges Wahlversprechen – mehr Geld für alle – setzt er um, mit dem Effekt, dass sich der FIFA-Tresor rasant leert. Nun geht ihm nicht nur das Geld aus, sondern auch die Argumente.

Die Beziehung zwischen dem Fussball und dem Fernsehen steckt in einer schwierigen Phase. Lange haben sie voneinander profitiert, nun sind sie in eine Abhängigkeit geschlittert. Und neue Player drohen, das Gleichgewicht zu stören.

Weiter in dieser Ausgabe: der irrwitzige Zirkus mit dem Calciomercato, die unglaubliche Geschichte des Weltenbummlers Guy Roger Eschmann, die Expedition eines Genfer Arbeiterfussballvereins hinter den Eisernen Vorhang, der energetische Fabio Colorti und das Enfant terrible der Promotion League. Und zudem: das knifflige ZWÖLF-Kreuzsporträtsel für grosse Rater und kleine Ratinhos und ausgedehnte Stunden am Strand.

Dies und viel mehr in ZWÖLF #61,  jetzt bei den Abonnenten und am Kiosk!

Zwoelf_61_Content