ZWÖLF supporten

Die Jubiläen jagen sich in einem Tempo, wie einst Loris Benito den Marder über den Thuner Kunstrasen: Dieses Jahr feiern wir zwölf Jahre ZWÖLF!

Noch immer verzeichnen wir steigende Leser- und Abonnentenzahlen. Das freut und zeigt uns, dass es sich weiterhin lohnt, die Qualität und den Einsatz hoch zu halten für die Tausenden genauso Fussballverrückten da draussen, die ZWÖLF auch in Zukunft lesen wollen.

In den zwölf Jahren hat sich allerdings auch einiges verändert, auf das wir wenig bis keinen Einfluss haben. Selbst auflagenstarke Magazine und Zeitungen haben mit existenzbedrohendem Inserateschwund zu kämpfen. Dass es eine solche Entwicklung auch einem verhältnismässig kleinen Fussballmagazin nicht einfach macht, liegt auf der Hand. Wir verfügen zwar über eine treue und engagierte Leserschaft, aber einfach diese zu schröpfen und den Heftpreis markant zu erhöhen, kann nicht die Lösung sein. Wir möchten, dass ZWÖLF für jede Leserin und jeden Leser auch in Zukunft erschwinglich bleibt. Und wir wollen weiterhin ein mit viel Hingabe produziertes Qualitäts-Printprodukt sein. Unabhängig, unbekümmert und uneinstellbar.

Und hier kommst Du als unser ZWÖLFter Mann – oder auch gerne ZWÖLFte Frau –  ins Spiel:

Viele unserer Leserinnen und Leser haben sich mit uns entwickelt, sind ebenso älter geworden und beruflich vorwärtsgekommen. So wie Du Dir vielleicht heute teurere Plätze im Stadion leistest, um den immer noch gleichen Verein zu unterstützen, Du beim Edelitaliener isst statt in der günstigen Pizzeria, aber immer noch am liebsten die Spaghetti Bolo bestellst, so möchten wir Dir die Möglichkeit geben, Deinen Support und Deine Treue dem ZWÖLF gegenüber zu zeigen.

 

Sei unser ZWÖLFter Mann und zeige bei Deinem Aboabschluss oder Deiner nächsten Aboverlängerung Deine Verbundenheit mit einem freiwilligen «Fan-Zustupf».

  • ZWÖLFter Mann «Fankurve» (+ 50 CHF)
  • ZWÖLFter Mann «Haupttribüne» (+ 100 CHF)
  • ZWÖLFter Mann «Ehrenloge» (+ frei wählbarer Betrag ab 100 CHF)

Mit Deiner Unterstützung hilfst Du matchentscheidend mit, dass wir unabhängiger werden von den Launen des Werbemarktes und Dich und alle anderen LeserInnen auch in Zukunft mit akribisch recherchierten Geschichten, profunden Analysen und witzigen Anekdoten in gewohnt hoher Qualität unterhalten können. Und dank Dir wird ZWÖLF der Schweizer Medienlandschaft als grasgrüner Farbtupfer noch lange erhalten bleiben.

Herzlichen Dank
Dein ZWÖLF