ZWÖLF 55

Zwoelf_55_CoverTITELTHEMA: EM

Der Anwalt auf der Sechs
Gelson Fernandes wechselte die Klubs im Jahresrhythmus und kam bei der Nati selten über eine Nebenrolle hinaus. Gegen alle Kritik verteidigt er sich ebenso eifrig wie auf dem Feld.

Portugiesische Prosa
Das Erbe von Heiland Hodgson lastete schwer. Doch Artur Jorge, Lyriker und Schöngeist, erhielt nie eine faire Chance als Nationaltrainer. Vom «Blick» sowieso nicht.

Variabler Vladimir
Er habe keinen Plan, wurde Petkovic nach den jüngsten Testspielen vorgeworfen. Dabei habe er sehr wohl einen, findet unser Taktik-Experte. Und zwar erst noch einen guten.

Goldraub
Toni Polster spielte 1986/87 die Saison seines Lebens. Doch dann liessen plötzlich alle Verteidiger den Rumänen Rodion Camataru gewähren: Das dubiose Rennen um den Goldenen Schuh begann.

Leere Vitrine
Fast jedes Land Europas durfte sich schon über einen fussballerischen Erfolg freuen. In die Schweiz aber fand noch nie eine Trophäe.

Italienische Nostalgie
Der Calcio ist krank. Die Liga und das Nationalteam befinden sich im Sinkflug, und dennoch macht man alles genau gleich wie immer.

Staatsfeind Nr. 22
Mit seinem EM-Tor gegen Frankreich macht sich Johan Vonlanthen zum Held. Doch nach einigen unverständlichen Entscheidungen verscherzt er es sich ganz mit der Fussballschweiz.

Alle wollen dribbeln
Niemand in der Schweiz könne noch richtig verteidigen, meint Stéphane Henchoz. Tatsächlich muss nun auch der Verband seine Spieler wieder zum Erlernen des Defensiv-Handwerks zwingen.

Hammer hinter dem Vorhang
Ladislav Jurkemik war Europameister und umworbener Distanzschütze. Die Verdienste für sein Land ermöglichten ihm einen Karriereherbst im Espenmoos.

Tod der Testspiele
Die UEFA hatte tatsächlich eine gute Idee: Weg mit den Freundschaftspartien, her mit der Nations League!

 

«Wir reden hier ja nicht vom FC Bümpliz. Es ist die Nati! Da bin ich meinetwegen auch Lückenbüsser.» – Gelson Fernandes

Ausgabe nachbestellen