ZWÖLF 54

Zwoelf54_CoverTITELTHEMA: HOARAU

High Tower in Bern
Dieser Guillaume Hoarau tut der Liga gut. Der Franzose glänzt nicht nur mit Toren und Erfahrung, sondern versprüht auch eine unvergleichliche Gelassenheit. Den Beweis gibts im Interview.

YB auf dem Sterbebett
Vor 20 Jahren waren die Young Boys so gut wie tot. Nur dank den Tricks und Kniffs ihres ehemaligen Spielers Roland Schönenberger gelang die Rettung in letzter Minute.

Mister Li & Monsieur Ilja
Der FC Sochaux ist tief gefallen. Seit der Übernahme durch einen chinesischen Investor kämpft der Klub gegen den Abstieg aus der Ligue 2 und gegen verärgerte Fans. Mittendrin: Ilja Kaenzig als CEO.

Jubiläum des Wunders
Am 13. Mai 2006 schaffte Lucien Favre in Basel mit dem FCZ die Sensation. 10 Jahre danach spricht der Meistertrainer über die berühmteste 93. Minute der Schweizer Fussballgeschichte.

Problemzone Hand
Kein Thema sorgt für so viel Verwirrung wie die Handspiel-Regel. So weit kam es, weil Schiedsrichter nicht mehr auf den gesunden Menschenverstand zurückgreifen dürfen.

Leuchten ohne Strahlkraft
Keine Frage: Der FC Luzern hat die Möglichkeiten, um ganz vorne mitzuspielen. Die Realität sieht anders aus: keine Erfolge, keine einträglichen Transfers, dafür rekordverdächtig viele Personalwechsel.

Der Schweizer bei den Füchsen
Leicester City ist die Überraschungsmannschaft Europas. Den ersten Schweizer hatten die Foxes schon vor 70 Jahren: Robert Weil erinnert sich.

Meisterträume im Städtchen
Der Dorfklub FC Neunkirch will ganz nach oben. Mit ungewöhnlichen Mitteln: Das Frauenteam besteht zu drei Vierteln aus Ausländerinnen. Das sorgt auch für Unmut.

Zurbriggen gegen Tévez
Im Nordosten Argentiniens lebt eine Kolonie ausgewanderter Walliser. Sie hält uralte Traditionen hoch – und bringt nun auch Fussballer hervor.

Andy, der Baumeister
Als Andy Egli 1995 beim FC Thun ankam, lag der Klub im tiefsten Dornröschenschlaf. Mit ihm aber begann ein Märchen, das noch lange nicht zu Ende ist.

 

«Ich kann ein guter Typ sein oder ein Depp. Und dann ich bin lieber ein guter Typ.» – Guillaume Hoarau

Ausgabe nachbestellen