ZWÖLF 52

#52

TITELTHEMA: TRAINERKRISE

Die Schweizer Trainer-Krise
Nirgends fliegen die Trainer schneller als in der Super League. Dabei stehen kaum geeignete Nachfolger parat. Und überhaupt: Bringt ein Trainerwechsel wirklich etwas?

In der Schlangengrube
René Weiler ist der Senkrechtstarter unter den jungen Schweizer Trainern. Im Interview zeigt er, dass er seine direkte Art auch im Haifischbecken Bundesliga behalten hat.

Gefeiert, gewechselt, gehasst
André Muff war die Schweizer Stürmerhoffnung schlechthin. Mit seinen Transfers zwischen Rivalen machte er sich aber nicht nur Freunde.

Schweizerreise: Pizza in der Promotion League
Der FC Rapperswil-Jona setzt auf gescheiterte Talente und schnuppert dank eines Pizzakuriers am Aufstieg.

Pannen-Parade
1980 will die Nati der Krise mittels einer Südamerika-Reise beikommen. Stattdessen wird sie unter Léon Walker zum Gespött der Nation.

Die Retter der Fussballwelt
In einer Neuenburger Villa analysieren ein paar Unverbesserliche eine Flut von Fussballdaten. So wollen sie einen Weg finden, damit ihre düsteren Prophezeiungen nicht eintreffen.

NLA-Legende: Agent Sawu
Er konnte die Fans verzücken, nur um sie Momente später mit vergebenen Chancen wieder zur Verzweiflung zu bringen.

Vom Wandervogel zum Lockvogel
Paulo Vogt spielte für unzählige Klubs. Nun lotst er brasilianische Talente in den Schweizer Amateurfussball – mit teils fatalen Folgen.

Take My Breath Away
In der Höhe Boliviens scheitern die Gastmannschaften regelmässig. Diese holten nun die FIFA zur Hilfe.

«Die Unterschrift beim FCB war wirklich der einzige, der letzte Ausweg für mich. Auf der Heimfahrt war es mir derart übel, dass ich mich in Dagmersellen auf einem Parkplatz übergeben musste. Ich hatte ein so schlechtes Gefühl. Ich wusste, jetzt habe ich einen grossen Seich gemacht.» – André Muff

Ausgabe nachbestellen